Loading...


+Wie funktioniert es:

Fadenlifting ist eine bewährte Lifting-Behandlung – wie der Name schon sagt, mit speziell entwickelten medizinischen Fäden. Diese bestehen aus Poly-Dioxanon (PDO) und werden vom Körper nach und nach rückstandslos abgebaut. Anstelle des Fadens fügt der Körper das natürliche Strukturprotein „Kollagen“ ein und lässt so ein natürliches eigenes Stützgerüst entstehen. Glatte Fäden ohne Widerhaken verbleiben bis zu 6 Monate, sogenannte Cog-Fäden mit Widerhaken bis zu 12 Monaten in der Haut.

+Was wird gemacht:

Das Fadenlifting ist ein schonendes Verfahren der Hautstraffung ohne OP.

Vor der eigentlichen Behandlung besprechen wir genau, was Ihnen besonders wichtig ist und entsprechend wird auf der Haut individuell und präzise markiert, wie und wo die Fäden verlaufen sollen.

Die Gesichtsstraffung erfolgt schmerzfrei unter lokaler Betäubung.

Das Lifting erfolgt durch die Einführung des Fadens in das Unterhaut-Fettgewebe mit Hilfe einer sogenannten Micro-Nadel. Aufgrund seiner besonderen Struktur verankert sich der Faden tief im Gewebe. Danach wird die Haut individuell modelliert und gestrafft.

Vor und sogar noch während des Eingriffs haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wünsche zu äußern. Darin besteht einer der vielen Vorteile gegenüber einer klassischen Operation.

Die Cog-Fäden mit Widerhaken verfügen über eine sehr hohe Anzahl an winzigen Widerhaken. Dadurch kann der Faden nicht verrutschen oder reißen. Sie sorgen für ein sofortiges Ergebnis durch ein mechanisches Lifting.

Die glatten Fäden ohne Widerhaken sorgen durch das Einführen sehr vielen glatten Fäden für ein biochemisches, sog. Mesolifting (Kollagenaufbau). Dabei wird das Bindegewebe durch die Stimulation von körpereigenem Kollagen verdichtet.

+Behandlungsbereiche:

Behandlungsbereiche im Gesicht

• Augenbereich
• Augenbrauen
• Krähenfüße
• Schläfen
• Kinn- und Wangenbereich ( „Hängebäckchen“)
• Nasolabialfalten
• Mund-Kinn-Falten
• Dekolleté Bereich
• Stirn
• Kieferbereich
• Mundwinkelfalten
• Senkrechte Falten vor dem Ohr

Behandlungsbereiche am Körper

• Oberarme
• Halsbereich
• Bauch
• Brust

+Anzahl der Behandlungen:

Je nach Anzahl der Fäden hält der Effekt des Fadenliftings ca. 1 – 3 Jahre an.

Im Augenbereich könnten 2 Behandlungen nötig sein.

+Dauer eine Behandlung:

Die Dauer einer Behandlung ist abhängig davon, welche und wie viele Zonen Sie behandeln lassen.

In der Regel dauert eine Behandlung ungefähr 40 – 60 Minuten

+Vorteile:

• natürliches Ergebnis: jugendliche Frische ohne Typveränderung
• sofort sichtbarer und lang anhaltender Lifting-Effekt (bis zu 24 Monate)
• kaum bis gar keine Ausfallzeiten durch Nebenwirkungen
• nach der Behandlung können Sie sofort wieder aufstehen
• geringe Schmerzen: Sie spüren nur feine Nadelstiche
• nur eine örtliche Betäubung (keine Vollnarkose)
• Positiver Nebeneffekt durch die Bildung von körpereigenen kollagenen Fasern (Bindegewebe).

Sie können das Fadenlifting auch mit anderen Behandlungsmethoden, wie zum Beispiel der Faltenunterspritzung und PRP kombinieren.

+Mögliche Risiken:

• vorübergehend leichte Rötungen, Schwellungen oder Blutergüsse
• vorübergehendes Auftreten von leichten Ödemen
• vorübergehende Berührungs-empfindlichkeit
• vorübergehende Schmerzen oder ein Ziehen beim Kauen
• vorübergehende Unregelmäßigkeiten oder Knötchen im Gewebe als Ausdruck des Heilungsprozess und der Kollagenese

+Was muss ich nach der Behandlung beachten:

Meiden Sie in der Woche nach dem Fadenlifting Schönheitsbehandlungen, Saunagänge, zahnärztliche Behandlungen und Gesichtsmassagen. Auch Sport sollte für 3-4 Tage vermiedene werden.

+Kontraindikationen:
bei Schwangerschaft
bei Krebspatienten (-In den letzten 12 Monaten eine Chemotherapie erfolgte)
bei akuten Entzündungen im Anwendungsbereich (z.B. Hautentzündungen)
bei Kinder und Jugendliche unter 18
bei akuten Infektionskrankheiten
bei Autoimmunerkrankungen
bei bekannten Wundheilungsstörungen
bei Neigung zur Bildung hypertropher Narbenbildung
bei erhöhter Blutungsneigung und einigen Bluterkrankungen